Hamberger Swiss Pyrotechnics AG

Die Geschichte

Wir sind ein 1863 gegründetes Unternehmen mit 10 Mitarbeitern, das sich mit Pyrotechnik und verwandten Bereichen befasst. 1989 wurde die Firma in den deutschen Industrie- und Dienstleistungskonzern Piepenbrock eingegliedert und ging 2013 in den Besitz der Société Suisse des Explosifs SA über, welche ihren Sitz in Gamsen bei Brig (VS) hat.


Die Erfolgsgeschichte beginnt 1863 mit der Firmengründung durch Professor Johann-Rudolf  Hamberger am idyllischen Brienzersee und der bengalischen Beleuchtung der Giessbachfälle. Schon 1875 wurde die erste Betriebsstätte in Brienz zu klein und die Firma siedelte in das 65'000 m² grosse Areal Moos bei Oberried am Brienzersee über. 1881 erhellte das erste Hamberger Feuerwerk im Kurgarten von Interlaken den nächtlichen Himmel und 1897 war es der König von Siam, der von der einmaligen Feuerwerkskunst der Schweizer hingerissen war. Der Staatsbesuch des Deutschen Kaisers im Jahre 1912 endete mit einem gewaltigen Hamberger Meisterwerk auf dem Zürichsee. 


Im Jahr 2014 wurde der neue Standort Spiez eingeweiht, welcher sich im Areal der Nitrochemie Wimmis AG befindet.


Per Oktober 2018 wurde der Bereich Feuerwerk an die SUGYP Swiss Pyrotechnics verkauft.